Sicherheit

Auf TUI ist Verlass – nicht nur im Krisenfall

Der unbeschwerte Urlaub unserer Kunden steht für TUI an oberster Stelle. Wir tragen eine große Verantwortung für unsere Gäste. Ein professionelles Sicherheits- und Krisenmanagement ist daher fester Bestandteil unseres täglichen Handelns.

Das Thema „Sicherheit im Urlaub“ rückt immer stärker in den Fokus der Öffentlichkeit. Naturkatastrophen und politische Unruhen haben in den vergangenen Jahren auch Urlaubsgebiete betroffen. Das Sicherheitsbedürfnis der Urlauber steigt, und gerade bei unvorhersehbaren Ereignissen erwarten sie von ihrem Reiseveranstalter, dass er sich bestmöglich kümmert.

TUI Gäste buchen ein Stück Sicherheit

TUI setzt daher auf die kontinuierliche Verbesserung ihres Sicherheitsmanagements – vor Ort in den Urlaubsregionen ebenso wie in der Zentrale in Hannover: „Wer bei einem deutschen Qualitätsveranstalter wie der TUI eine Pauschalreise bucht, bucht damit auch ein Stück Sicherheit. Mit unserem professionellen und zertifizierten Krisen- und Sicherheitsmanagement bieten wir unseren Gästen einen klaren Mehrwert“, versichert TUI Chef Christian Clemens. Dies hat sich in der Vergangenheit vielfach bewährt, zum Beispiel bei der Tsunami-Katastrophe 2004 oder der Aschewolken-Krise im Jahr 2010, die den europäischen Flugverkehr für Tage lahm legte.

Bei TUI sind Menschen und Technik auf Krisen vorbereitet

Das TUI Sicherheitsmanagement ist darauf ausgerichtet, Sicherheitsrisiken der angebotenen Leistungen aufzuspüren und zu beseitigen. So werden beispielsweise regelmäßige Sicherheits-Checks in Hotels und Transferbussen vorgenommen und Mitarbeiter und Reiseleiter zu sicherheitsrelevanten Themen geschult. Die Maßnahmen des Krisenmanagements der TUI umfassen Prävention, Früherkennung, Bewältigung sowie Kommunikation in Krisenfällen. In einem Krisenhandbuch werden die Abläufe und Checklisten dokumentiert. Zusätzlich verfügen wir in unserer Leitzentrale in Hannover über einen mit moderner Kommunikationstechnologie ausgestatteten Krisenraum.

Bei allen Entscheidungen steht die Sicherheit der TUI Gäste im Urlaubsland an erster Stelle. Um in Krisensituationen noch schneller und besser zum Wohle der Urlauber reagieren zu können, arbeiten wir mit dem modernen Krisenwarnsystem „Global Monitoring“. Das TUI Krisenmanagement wird automatisch und umgehend von dem Warnsystem alarmiert, sobald die Sicherheit von Urlaubern in einem Reiseland beeinträchtigt wird.

Über das personalisierte Serviceportal „meine TUI“ können Gäste via SMS über aktuelle Veränderungen informiert werden. Im Extremfall holt TUI die Urlauber schnellstmöglich aus den betroffenen Gebieten zurück. Unterstützt werden unsere Krisenmanager und Reiseleiter dabei von engagierten Kollegen: Im Emergency Care Team von TUI und im Special Assistance Team von TUIfly engagieren sich freiwillig Mitarbeiter, die sich in akuten Belastungssituationen vor Ort um die Gäste kümmern.

Mehr Wissen zur Sicherheitslage im Urlaubsort

Auch wenn keine akute Gefährdung vorliegt, empfehlen wir grundsätzlich jedem Gast, sich vor Beginn der Urlaubsreise über die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes zu informieren. Liegen Hinweise über konkrete Sicherheitsrisiken vor, informieren wir unsere Gäste unverzüglich aktiv.

So sind TUI Urlauber über die Sicherheitslage im Urlaubsort immer auf dem aktuellen Stand.

Einen Blick hinter die Kulissen des TUI Krisenmanagements gibt es im TUI Blog.

Hier eine Reise buchen Fly auf tui.com